Der Deichverband Meerbusch-Lank und seine Organe 

 

Der Deichverband Meerbusch-Lank ist ein Wasserverband mit den Hauptaufgaben Hochwasserschutz und Gewässerunterhaltung. 

Die Organisation des Verbandes richtet sich im wesentlichen nach Bundesrecht und einigen speziellen landesrechtlichen Vorschriften. 

 

Das Gesetz über Wasser- und Bodenverbände (Wasserverbandsgesetz -WVG) vom 12. Februar 1991, (Bundesgesetzblatt I Nr. 11 vom 20. Februar 1991) regelt detailliert, welche Anforderungen an die Organisationsstruktur einschließlich der finanziellen Erfordernisse an den Verband zu stellen sind. Im Rahmen der Selbstverwaltung gibt sich der Verband eine Satzung, die den von der Wasserver-bandsordnung vorgegebenen Rahmen durch nähere Regelungen ausfüllt. 


 

Organe des Deichverbandes Meerbusch-Lank sind der 

 

Erbentag (Ausschuß) des Deichverbandes Meerbusch-Lank Der Erbentag des Deichverbandes Meerbusch-Lank besteht aus 15 Mitgliedern, die ehrenamtlich tätig sind. Die Erbentagsmitglieder werden alle fünf Jahre von der Mitgliederversammlung des Verbandes gewählt. Der z.Zt. amtierende Erbentag wurde in der Mitgliederversammlung am 28.01.2010 für die Amtszeit 1.1.2010 bis 31.12.2014 gwählt. Die Aufgaben des Erbentages sind in § 13 der Satzung des Verbandes festgelegt.

 

Dem Erbentag gehören folgende ordentliche Mitglieder an:

Frau Franziska Rössler, Frau Petra Weber sowie die Herren Friedrich Oberländer, Norbert Paas, Josef Michael Klören, Leo Jürgens, Georg Neuhausen, Wolfgang Trapp, Franz-Josef Jürgens, Peter Frangen, Heinrich Westerlage, Heinz Eissing, Jürgen Gatzlik, Klaus Peter Jagusch, Ludwig Hanebrink. 

Stellvertretende Mitglieder sind die Herren Heinz Tourne`, Stefan Münks und Helmut Humborg. 

Vorsitzender im Erbentag ist Deichgräf Freiherr Friedrich von der Leyen.

 

Deichamt (Vorstand) des Deichverbandes Meerbusch-Lank. Das Deichamt umfaßt den Deichgräfen und 6 weitere ordentliche Mitglieder (s.g. Heimräte) sowie 6 persönliche Vertreter der Heimräte. Ein ordentlicher Heimrat ist zum Stellvertreter des Deichgräfen zu wählen. Die Mitglieder des Deichamtes, der Deichgräf und sein Stellvertreter werden vom Erbentag des Verbandes für die Dauer von 5 Jahren gewählt. In der Sitzung des Erbentages am 25.Februar 2010 wurde für die Amtszeit vom 01.04.2010 bis 31.03.2015 das neue Deichamt gewählt. Die Mitglieder des Deichamtes, der Deichgräf und sein Stellvertreter üben ihr Amt ehrenamtlich aus. Innerhalb des Deichamtes ist ein Heimrat mit den Aufgaben des Verbandstechnikers betraut. Josef Schmitz wurde mit Wirkung vom 01.04.2010 bis zum 31.03.2015 für weitere 5 Jahre zum Geschäftsführer des Verbandes bestellt. 

 

Dem Deichamt gehören folgende Herren an:

Deichgräf Freiherr Friedrich von der Leyen (Vorsitzender),

Christof Cames (stellv. Deichgräf), 

Franz-Josef Münker, Paul Breuers, Wilfried Hilgers, Klaus Kupp, Matthias Unzeitig (Verbandstechniker). 

 

Persönliche Stellvertreter sind die Herren

Heinrich Leuchten, Jürgen Hilgers, Georg Brors, Stefan Deussen, Daniel Hartmann und Marcel Berg